Presse
 

Pressemitteilung

 

Industry Sector / Mobility Division

Dänische Staatsbahn schließt Rahmenvertrag über die Lieferung von 100 Regionalzügen mit Siemens

Erlangen, 08.07.2009

Die Dänische Staatsbahn (DSB) hat mit Siemens einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 100 Regionalzügen des Typs Desiro Classic DMU abgeschlossen. Siemens wird ab Oktober 2010 zunächst acht Fahrzeuge an DSB liefern. Für 92 Züge ist eine Option vereinbart. Die neuen Fahrzeuge werden im Siemens-Werk Krefeld-Uerdingen, Deutschland, gefertigt und auf der Strecke von Aarhus auf die Halbinsel Djursland (Grenaabahn) eingesetzt. Über die Auftragshöhe wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Dänische Staatsbahn (DSB) hat mit Siemens einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 100 Regionalzügen des Typs Desiro Classic DMU abgeschlossen. Siemens wird ab Oktober 2010 zunächst acht Fahrzeuge an DSB liefern.
Die Dänische Staatsbahn (DSB) hat mit Siemens einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 100 Regionalzügen des Typs Desiro Classic DMU abgeschlossen. Siemens wird ab Oktober 2010 zunächst acht Fahrzeuge an DSB liefern.

Die 120 km/h schnellen, dieselbetriebenen Desiro Classic DMU bieten 116 Fahrgästen Platz. „Der hohe umweltfreundliche Standard dieser Züge war unter anderem maßgebend für die Auftragsvergabe. Mit zehn Prozent weniger Energieverbrauch und über vier Tonnen weniger CO2-Belastung im Jahr im Vergleich zum Vorgängermodell erfüllt unser Produkt den hohen ökologischen Anspruch der DSB“, sagte Jörn F. Sens, CEO der Business Unit Rolling Stock bei Siemens.

Bereits im Jahr 2002 hatte die DSB zwölf Züge des Typs Desiro Classic in ihrer Flotte aufgenommen. Siemens Mobility hat bereits mehr als 550 Fahrzeuge dieser Bauart weltweit ausgeliefert. Dieselbetriebene Desiros werden in Deutschland bereits von der Deutschen Bahn, von der Arriva-Tochter Vogtlandbahn, der Kahlgrundbahn, der Nordwestbahn, der Ostmecklenburgischen Eisenbahn und der Lausitzbahn eingesetzt. Weltweit sind die Desiro-Classic-Züge in Bulgarien, Dänemark, Griechenland, Österreich, Rumänien, Ungarn sowie in Kalifornien auf der Strecke zwischen den Städten Oceanside und Escondido in Betrieb.

Die technischen Daten des Desiro Classic DMU

Der Wagenkasten des Zuges besteht aus einer selbsttragenden Aluminium-Konstruktion aus Strangpressprofilen. Der Fahrzeugkopf ist in Sandwichbauweise ausgeführt und mit dem Rohbau verklebt. Die Fahrwerke sind zwei angetriebene Drehgestelle und ein nicht angetriebenes Jakobsdrehgestell mit Gummiprimärfedern und niveauregulierter Luftfederung in der Sekundärstufe. Der Triebzug ist mit zwei autarken Maschinenanlagen jeweils unter den Hochflurbereichen zwischen Einstieg und Triebdrehgestell versehen. Jede Maschinenanlage besteht aus einem 6-Zylinder-Dieselmotor mit Abgasturboaufladung und Ladeluftkühlung und einem mechanischen 5-Gang-Automatikgetriebe.


Ein Foto zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter: http://www.siemens.com/mobility-bilder/Desiro_Classic-DMU

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222.000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR. http://www.siemens.com/industry

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. „Complete mobility“ vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnelektrifizierung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr, schlüsselfertigen Systemen und zukunftsorientierte Servicekonzepte. www.siemens.com/mobility

Mr. Siemens Media Relations
+49 (89) 636-36366
Diese Seite weiterempfehlen